Mittwoch, 22. Februar 2017

MeMadeMittwoch im Kleid-Pulli

Es geschehen noch Zeichen und Wunder! 

Derzeit gibt es bei mir eine temporäre berufliche Veränderung, die mich an der einen Stelle einschränkt, aber an anderer Stelle habe ich plötzlich ungewohnte Freizeit. So heute Morgen und da dachte ich mir, weil ich doch gerade gestern einen neuen Pulli genäht hatte und es heute auch noch Mittwoch ist, ich könnte ja mal wieder bloggen.

Der Pulli ist auch wirklich so schön, dass er es verdient hat, hier gezeigt zu werden. Dieses Blog soll ja nicht nur die Weihnachtskleidproduktion dokumentieren.

Dieser Pulli hat auch schöne Bilder verdient und da dachte ich mir doch, ich gehe an diesem trüben Tag einfach mal nach draußen. Jetzt, wo das Kamerastativ nicht mehr im Keller vergraben ist, bin ich ja quasi vogelfrei. Aber nun ja, ich bin wohl auch vogelscheu. Zumindest sehen die Bilder ziemlich komisch aus. Es ist heute so trüb, dass die Kamera beim ersten Bild auch noch entschieden hat, dass sie Blitz benötigt. Ich hatte somit gleich zu Beginn auf mich aufmerksam gemacht und wollte dann nur noch fertig werden.

Weil man auf den Bildern den Pulli kaum erkennt, habe ich ihn auch noch einmal allein fotografiert. Also das ist er: mein neuer Lieblingspulli, der genauso gut ein Kleid sein kann.



Der Stoff ist eine Eigenproduktion vom Stoffbüro. Es handelt sich um BIO KUSCHEL Feinripp von Albstoffe. Ich mein "KUSCHEL" - dieser Stoff ist so kuschelig, da bin ich fast traurig, dass irgendwann der Frühling kommt. Das war auch der Grund, warum ich den Pulli endlich nähen musste. Den Stoff hatte ich im Januar bestellt und jetzt haben wir schon Ende Februar!

Als ich den Stoff bestellt hatte, wollte ich eigentlich nur einfache Shirts zum Drunterziehen daraus nähen. Aber dann hatte ich irgendwie Lust, endlich noch einmal eine Alice zu nähen. Das Schnittmuster hatte ich im Sommer 2015 zum Geburtstag bekommen. Für einen Kugelbauch finde ich den Schnitt aber nicht geeignet und so sah das Shirt komisch aus und wurde bald aussortiert.

Ich habe das Shirt mit den Armpatches genäht. Dazu habe ich die Armpatches erst mit einfachen Geradstich von rechts aufgesteppt und dann noch einmal mit dem dreifachen Coverstich meiner Covermaschine von links abgesteppt. So ergeben sich um die Armpatches höchst dekorative Covernähte. Auch die Raglannähte sind mit der Cover von links übernäht und setzen in dunkelblau einen schönen Kontrast. Den Halsausschnitt habe ich dann ebenfalls mit dunkelblauen Jersey abgesetzt. Da der Rippjersey sehr dehnbar ist, habe ich die Weite des Halsausschnittes am Schnittmuster abgemessen. Das empfiehlt sich wohl immer, muss ich jetzt im Nachhinein sagen. Von der Weite habe ich dann die üblichen 80% für Jersey berechnet und erhielt einen entsprechend kurzen Streifen. Da der Streifen mehr zur Versäuberung dienen sollte und nur ein kleiner Kontrast, habe ich einen nur 3 cm breiten Streifen zugeschnitten, zum Ring geschlossen und längs gefaltet rechts auf rechts mit der Overlock an den Halsausschnitt genäht. Beim Markieren der Viertel hätte ich fast gedacht, dass ich es nie schaffe, den stark dehnbaren Rippjersey und den Halsausschnittstreifen ohne Falten zu verbinden. Aber ich habe es trotzdem geschafft. Die Nahtzugabe habe ich dann zusätzlich mit einer Covernaht festgesteppt. Der Streifen ist jetzt ca. 0.5 Zentimeter breit und gefällt mir sehr gut. Am Saum habe ich dann noch einen breiten Streifen angesetzt und plötzlich hatte ich ein Kleid. Also für zuhause ist es tatsächlich so lang, dass ich es mit Leggings kombinieren könnte. Aber zur Arbeit kombiniere ich lieber noch einen Rock. Zu einer schmalen Jeans würde das Shirt auch prima passen, aber ich habe derzeit keine einzige passende Hose im Schrank und ich überlege, mir auch eine Ginger zu nähen... Aber nicht mehr heute.

Lieber gucke ich noch ein bisschen beim MeMadeMittwoch vorbei. Dort habe ich auch schon eine Ginger-Jeans gesehen und die Jacke von Katharina ist ja auch der Hammer.

1 Kommentar:

  1. Deine Alice gefällt mir! Und auch die Kombination mit dem Rock ist klasse.
    Ich habe das Schnittmuster auch schon eine Weile hier liegen, es wird endlich Zeit dafür.
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen

Hallo. Schön, dass du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest. Ich habe die Kommentare moderiert und sie werden nach Freigabe sichtbar.